Photo on pixabay.com



Die 10 wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Puerto del Rosario

Die nordöstlich gelegene Hauptstadt wurde erst um 1800 mit dem damaligen Namen Puerto de Cabras (Ziegenhafen) gegründet. Der Ort erlangte immer mehr an Bedeutung, da der Hafen zu einem wichtigen Umschlagplatz für auf der Insel erzeugte Waren wurde. Schließlich war der „Ziegenhafen“ der größte Ort der Insel und wurde so konsequenterweise zur Hauptstadt erklärt. Noch bis 1957 trug die Stadt seinen alten etwas despektierlichen Namen. Dann erfolgte die Umbenennung in Puerto del Rosario, was mit Hafen der Rosenkranzmadonna übersetzt werden kann. Die Stadt zählt gerade mal etwa 28.000 Einwohner und es ist wohl der eher ihrer jungen Geschichte zuzuschreiben, dass die Stadt schachbrettartig aufgebaut ist und sie nicht mit so vielen spektakulären Sehenswürdigkeiten aufwarten kann. Dennoch hat Puerto del Rosario seinen Charme und lockt mit seinen weiß gekalkten Häusern und einigen Besonderheiten viele Tagesbesucher an. Informieren Sie sich über die 10 wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Puerto del Rosario diesem Artikel.


Inhaltsverzeichnis

  1. Parque Escultórico
  2. Der Hafen von Puerto del Rosario
  3. Iglesia Nuestra Señora del Rosario
  4. Casa Museo Unamuno
  5. Der Stadtstrand Playa Chica
  6. Die Hafenpromenade
  7. Hafenviertel und die Plaza de España
  8. Calle León y Castillo und die Fußgängerzone Primero de Mayo
  9. Plaza de la Paz
  10. Mercado Agrario de la Biosfera


1. Parque Escultórico

Der Skulpturenpark von Puerto del Rosario ist kein einzelner abgeschlossener Park oder eine Sehenswürdigkeit für sich. Puerto del Rosario ist vielmehr in den letzten Jahren mit seinem gesamten Stadtgebiet zu einer Open Air Kunstgalerie von zahllosen Skulpturen namenhafter und unbekannterer Künstler geworden. Mit rund 160 Kunstwerken, die auf Straßen, öffentlichen Plätzen und Kreisverkehren verteilt sind, ist der Parque Escultórico zu einem der größten seiner Art in Europa geworden und stellt nunmehr ein reiches kulturelles Erbe dar.

2. Der Hafen von Puerto del Rosario

Der vergleichsweise kleine Hafen von Puerto del Rosario ragt weniger durch Größe und Bedeutung heraus. Trotzdem ist er tief genug und bietet Anlagestellen für große Kreuzfahrtschiffe aus aller Welt. Die Lage des Hafens, die direkt an der Innenstadt grenzt, macht es den Kreuzfahrern einfach, bei ihrem Landgang die Hauptstadt zu besichtigen und dort Zeit zu verbringen. Der Hafen bildet den wichtigsten Zugangspunkt für Waren und Güter, die die Inselbewohner benötigen. Auch der Export der vorwiegend landwirtschaftlichen Produkte wie Tomaten wird hier abgewickelt. So befindet sich am Ende der etwa 800 Meter langen Hauptmole der Containerumschlagsplatz. Davor legen die Fähren ab, die Fuerteventura mit den Nachbarinseln Lanzarote, Teneriffa und Gran Canaria verbinden. Zurzeit wird ein Sporthafen für Privatboote und Yachten errichtet.

3. Iglesia Nuestra Señora del Rosario

Die Pfarrkirche im Stadtzentrum wurde zu Ehren der Schutzheiligen der Stadt geweiht. An dem eher schlichten Antlitz sticht der massive, aber nicht hohe Glockenturm hervor, der erst in 20. Jahrhundert angebaut wurde. Im Inneren finden Sie die Statue der heiligen Señora del Rosario. Jedes Jahr findet im Oktober an ihrem Namenstag ihr zu Ehren eine Prozession und eine große Feier statt. Um die Kirche herum laden schattenspendende Bäume mit breiten Kronen zum Verweilen und Ausspannen ein.

4. Casa Museo Unamuno

Die offene Kritik an der Militärdiktatur seiner Zeit, brachte dem berühmten baskischen Dichter und Philosophen Miguel de Unamuno die Verbannung auf Fuerteventura ein. Er traf hier 1924 ein und nach gerade mal 6 Monaten gelang ihm auch schon wieder die Flucht. In dieser Zeit lebte er im ehemaligen Hotel Fuerteventura und verfasste dort Artikel und Erzählungen. Einige von diesen - manche sagen, die schönsten - widmete er der Kanareninsel selbst, auf der er sich sehr wohl fühlte. Seit 1995 befindet sich nun dort das Museum, in dem der Besucher neben der Besichtigung der original eingerichteten Wohnräume auf vielen Fotos und Dokumenten vom Leben und Wirken des Dichters erfahren kann.

5. Der Stadtstrand Playa Chica

Der mit 300 Metern Länge eher kleine Strand mit seinem goldgelben Sand liegt im südlichen Teil der Stadt direkt gegenüber der Hafenanlage. Die seitlichen Molen schützen den Strand vor zu hohen Wellen, sodass er auch für Kinder gut geeignet ist. Er wird vor allem von den Hauptstädtern geschätzt und besucht. Die Wasser- und Strandqualität ist hervorragend und es wird peinlichst darauf geachtet, dass das auch so bleibt. Für Sie lohnt sich hier ein Sprung in das kühle und klare Nass auf jeden Fall, wenn Sie es am Strand eher gemütlich und entspannt mögen, ohne viel Trubel und Überfüllung.

6. Die Hafenpromenade

Die neu gestaltete Hafenpromenade bietet Ihnen einen unversperrbaren Blick auf das Hafengelände und das Treiben dort. Von hier aus können Sie das An- und Ablegen der Kreuzfahrtriesen beobachten. Die Promenade ist gesäumt von großen und kleinen Palmen. Am Ende finden Sie einen Pavillon, der Schatten spendet. Daneben können Sie in der Touristeninformation in Erfahrung bringen, was es sonst noch zu erkunden gibt. Das begrenzende Mäuerchen wirkt auf den Betrachter wie ruhige Wellen, die der Atlantik in den Hafen hineinträgt. Entlang der Hafenpromenade und später auch in der anschließenden weniger aufwendig gestalteten Uferpromenade wurden etliche Skulpturen kanarischer Künstler aufgestellt.

7. Hafenviertel und die Plaza de España

Von indischen Lorbeerbäumen gesäumt befindet sich hier eine kleine Markthalle, in der täglich frisches Obst und Gemüse sowie fangfrischer Fisch verkauft wird. Die Plaza de España wirkt etwas lieblos und könnte eine Renovierung vertragen. Aber hier ist der Ort, an dem das tägliche Treiben der Canarios stattfindet. Authentischer geht es kaum. Die Plaza ist das Tor zum Hafenviertel, in dem sich die Kirche „Nuestra Señora del Rosario“ und die Fußgängerzone mit zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten befindet.

8. Calle León y Castillo und die Fußgängerzone Primero de Mayo

Shoppingfreunde kommen hier auf ihre Kosten. Hier flanieren Sie abwechselnd an Einkaufspassagen, Läden, kleinen Parkanlagen und Plätzen vorbei. In Cafés und Restaurants haben Sie die Möglichkeit von einheimischer bis internationaler Küche alles auszuprobieren. Samstags findet in der Calle Primero de Mayo ein kleiner Markt statt (Mercado de Arte y Flores). Dort finden Sie neben den üblichen Souvenirs vor allem Kunsthandwerk und Blumen.

9. Plaza de la Paz

Der Platz des Friedens befindet sich an der Calle León y Castillo. Dort finden in regelmäßigen und unregelmäßigen Abständen größere Veranstaltungen wie Konzerte oder Festivals statt. So kommt jedes Jahr im Frühjahr das Festival „Lebrancho Rock“ dorthin. Dort rocken nationale und internationale Bands für zwei Tage den Platz. Und jedes Jahr zum 31.12. veranstaltet die Stadtverwaltung eine riesige Silvesterparty, die bis morgens 6 Uhr geht und auf der bis zu 3.000 Besucher so richtig feiern und so adäquat das neue Jahr begrüßen können. Und Sie werden es kaum glauben: Der Eintritt ist frei. Zwischen diesen Veranstaltungen wird der Platz für Flohmärkte genutzt.

10. Mercado Agrario de la Biosfera

Jeden Samstag zwischen 8:00 und 14:00 Uhr findet ein Bauern- und Handwerksmarkt in einer riesigen Markthalle am Ende der Avenida la Constitución statt. Hier können die Kunden landwirtschaftliche und kunsthandwerkliche Waren ohne Zwischenhändler direkt vom Erzeuger kaufen. Dort finden Sie Obst, Gemüse, Hütten- und Ziegenkäse, Weißwein, traditionelles Gebäck, Holzofenbrot, Eier, aus Aloe Vera gewonnene Produkte, Fisch, Kaffee, Setzlinge für verschiedene Gemüsesorten und und und. Nutzen Sie die Gelegenheit, wenn Sie samstags in Perto del Rosario sind und lassen Sie sich dieses rege und laute Treiben nicht entgehen.





Das könnte Sie auch interessieren

Buggy Tour Corralejo Fuerteventura

    Buggy Tour in Corralejo Fuerteventura

    Eine absolut dynamische Sightseeing-Tour auf vier Rädern durch Fuerteventura. Eine actiongeladene Fahrt, mit allem was das Herz begehrt. Es geht ab ins Gelände mitten in die mondgleiche Vulkanlandschaft der Insel. Erkunden Sie unbekanntes Terrain, und genießen Sie den eindrucksvollen Ausblick…

    ab  75,00
    Buggy Tour Caleta de Fuste Fuerteventura

      Buggy Tour in Caleta de Fuste Fuerteventura

      Sensationeller Buggy Fahrspaß in Fuerteventura - 90% Off-road!!! Sie erwartet jede Menge Fun und Action. Diese Tour verbindet actiongeladenen Buggy Fahrspaß mit einem einzigartigen Naturerlebnis. Nach der Abfahrt in Caleta de Fuste und einer nur kurzen Anfahrt erreichen Sie die…

      ab  75,00
      Quad Tour Corralejo Fuerteventura

        Quad Tour in Corralejo Fuerteventura

        Eine actiongeladene Sightseeing Tour durch Fuerteventura auf dem Quad! 80% Off-road erwarten Sie. Ein extrem staubiges Event mit absoluter Spaßgarantie! Erleben Sie die wilde Schönheit Fuerteventuras hautnah. Brettern Sie mit Ihrem frechen Quad durch mondgleiche Vulkanlandschaften und genießend Sie den…

        ab  75,00
        Segway Tour Corralejo Fuerteventura

          Segway Tour in Corralejo Fuerteventura 1,5 Stunden

          Erleben Sie die beeindruckenden Landschaften der schönen Nordküste von Fuerteventura rund um Corralejo auf dieser Segway Tour. Dieses trendige Gefährt wird Sie begeistern. Man braucht keinerlei vorherige Erfahrung und keinen Führerschein. Das Segway ist selbst-balancierend. Das Fahren ist daher sehr…

          ab  38,00



          Noch Fragen oder mehr Informationsbedarf?

          help

             FAQs

          Noch Fragen oder mehr Informationsbedarf?






          Kontakt

            headset_mic