Mallorca vs. Fuerteventura – Ein Vergleich

Fuerteventura und Mallorca – Zwei magische Urlaubsorte

Der langersehnte Urlaub steht in den Startlöchern und die gesamte Familie freut sich schon darauf. Bevor es aber in den Flieger geht und Sie das warme Meer rauschen hören, sollten Sie sich genau überlegen, wohin die Reise gehen soll. Mallorca ist wohl immer noch der absolute Sieger in Deutschland und von den Deutschen unglaublich geliebt. Aufgrund der zahlreichen Angebote ist ein Last Minute Mallorca Urlaub meist problemlos möglich.

Man kann mit Fug und Recht sagen: Mallorca ist und bleibt die Top-Eins-Insel bei deutschen Urlaubern. Aber wieso ist die sympathische Insel so beliebt? Sollte man vielleicht doch mal woanders hin reisen? Fragen über Fragen, die man schnell geklärt haben möchte.

Fuerteventura versus Mallorca? Zwei Inseln, die Sie kennen sollten

Bevor die Gegensätze näher erläutert werden, sollte man ein wenig mehr über Fuerteventura erfahren. Fuerteventura gehört neben Mallorca zu einem der liebsten Reiseziele in Deutschland. Das liegt wohl daran, dass das Klima sehr angenehm und die Landschaft einmalig ist. Die kilometerlangen Dünen und Strände lassen das Inselherz höher schlagen und das ist auch gut so.

Fuerteventura ist die drittgrößte Insel in Spanien und gehört zum kanarischen Archipel. Die weißen Strände, das köstliche Essen und die netten Einwohner lassen den Aufenthalt so angenehm wie möglich gestalten. Besonders schön ist aber auch das Wetter auf Fuerteventura – hier ist es ganzjährig warm und mild.

So können Sie zu jeder Jahreszeit auf die Insel fliegen und den warmen Wintermantel Zuhause lassen. Zudem ist es im Sommer zwar warm, aber die drückende Hitze, wie sie auf Mallorca mitunter herrscht, bleibt Ihnen erspart. Durch die milde und angenehme Brise, die auf Fuerteventura permanent vorhanden ist, fühlen Sie sich gut und wohl.

Für Wassersportler ist Fuerteventura ebenfalls ein Segen und neben Surfen können Sie auch wunderbar Kiten gehen. Ob Sie sich nun für Mallorca oder Fuerteventura entscheiden, ist natürlich Ihnen überlassen, aber beide Inseln haben ihre Vorzüge, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Fuerteventura und Mallorca – Anreisezeit im Vergleich

Dieser Pluspunkt geht unbestritten an Mallorca: Wer auf die Baleareninsel fliegen möchte, der hat eine sehr schnelle und unkomplizierte Anreise. In etwa 2,5 Stunden sind Sie auf der schönen Insel. Auch innerhalb Mallorca sind Sie schnell überall. Ein Blick auf die Mallorca Karte zeigt es. Vom Flughafen brauchen Sie nicht mal 20 Minuten bis nach Palma de Mallorca – besser geht es nicht.

Wer sich Fuerteventura als Reiseziel ausgesucht hat, der muss doch etwas mehr Zeit einplanen. Hier benötigen Sie etwa 5 Stunden, bis Sie die kanarische Insel mit dem Flieger erreicht haben.

Die zeitlose Ruhe auf Fuerteventura und erlebnisreiches Shopping auf Mallorca

Palma de Mallorca ist der Hotspot der Mittelmeerinsel. Der Grund hierfür ist die Vielfältigkeit. Egal ob ein Sightseeing-Abstecher in die bewegte Vergangenheit der Stadt, eine Shopping-Tour oder einfach nur ein leckeres Eis genießen und die kulinarischen Highlights erkunden: Diese Metropole hat es in sich und man möchte so schnell wie möglich wieder kommen.

Der Mercat de I´Olivar gehört zu den bekanntesten Märkten in Palma. Den müssen Sie gesehen haben. Hier bekommen Sie frische Lebensmittel, die Sie probieren sollten. Von gerade gefangenem Fisch, Garnelen und spanischen Schinken bis hin zu exotischen Obstsorten, regionale Köstlichkeiten und mallorquinischen Spezialitäten – lecker, frisch und fantastisch. Auch die Atmosphäre ist auf dem Markt ist spannend und abenteuerlich. Das ist ein Erlebnis, das Sie nicht verpassen sollte.

Auf Fuerteventura sieht es ganz anders aus. Aufgrund der geringen Einwohnerzahl der Insel, steht vor allem die Ruhe und Weite im Vordergrund. Wer sich also etwas entspannen und die Natur dabei genießen möchte, ist auf Fuerteventura genau richtig. Hier können Sie Vulkanlandschaften erkunden und auch diverse Naturparks erleben. Aber auch Wandern und Radfahren ist eine wunderbare Idee, wenn Sie sich auf Fuerteventura aufhalten.

Fuerteventura und Mallorca – Für Familien ideal

In den meisten Fällen hat man die gesamte Familie dabei, wenn es in den Urlaub geht. Mit Kindern ist es super aufregend und die Kleinen erleben auch andere Länder, Inseln und Kulturen. Aber sind die beiden Inseln auch für Kleinkinder gut geeignet? Auf jeden Fall! Mallorca aber auch Fuerteventura sind sehr kinderfreundliche Inseln, die viel Spaß garantieren. Vor allem die kilometerlangen Strände laden zum Spielen und Toben ein.

Hier können sich die Kids so richtig auspowern, haben viel Freude und erleben unvergessene Momente. Für die Eltern ist dies aber auch eine Abwechslung, die genau richtig kommt – somit profitieren alle und das ist besonders wichtig, wenn Sie die Akkus wieder aufladen möchten.

Wer sich für Fuerteventura entscheidet, ist der Natur ganz nah. Der Oasis Park, mit über 800.000 Quadratmetern, ist für Tierliebhaber, die optimale Adresse. Hier können Sie die verschiedensten Tierarten aus nächster Nähe erleben und bestaunen. Und egal ob klein oder groß – ein Vergnügen wird es auf jeden Fall.

Photo left by: pixaby.com – Photo right by: pixaby.com

LEAVE COMMENT